Go to Top

Home

Schmerztherapie: Hilfe bei Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen etc.

Laut einer aktuellen Studie leiden ca. 70% der Frauen und rund 60% der Männer unter Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen.

51% klagen über Muskel- und Gelenkschmerzen. Bei jedem 3. älteren Menschen findet man Bandscheibenvorfälle, ohne dass diese Schmerzen verursachen. Bei 80% der Patienten mit Rückenschmerzen finden die Mediziner keine Ursache.

Die Leidensgeschichten sind meist lang und zermürbend. Die moderne Schmerztherapie kann hier Abhilfe schaffen.

Wann die neue Schmerztherapie wirkt:

  • Rückenprobleme, Hüftprobleme
  • Knieprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Fussprobleme: Hallux, Fersensporn, Achillessehnenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Beckenschiefstand
  • Bewegungseinschränkungen
  • Brustkorbschmerzen (muskulär bedingte)
  • Fibromyalgie
  • Polyneuropathie (Neuropathie)
  • Kalkschulter/Frozen-Shoulder-Syndrom
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Missempfindungen, Kribbeln, Taubheit, Kraftlosigkeit
  • Tennisellenbogen / Golferarm / Mausarm

Kostenloser Info-Vortrag neue Schmerztherapie.

schmerztherapie-Karte_3d

Wir sind in der Planung für neue, kostenlose Referate.

Auf Wunsch kann dieses Referat auch in Luzern durchgeführt werden. Fragen Sie unverbindlich nach Möglichkeiten. Eine E-Mail genügt und schon erhalten Sie weitere Informationen!

Informationen anfordern:

Tel. 041 930 17 18

info@schmerzfrei-luzern.ch


Die neue Schmerztherapie-Methode

Dr. Alois Brügger, Schweizer-Arzt, Forscher der Kybernetik des menschl. Körpers,  war einer der Pioniere der neuen Schmerztherapie. Nach Dr. Brügger gehen die meisten Erkrankungen des Bewegungssystems nicht auf strukturelle Veränderungen zurück, sondern auf Schmerzmechanismen des zentralen Nervensystems. Die Schmerzen sah er als Schutzreaktion.

  • Um Fehl- und Überbelastung zu vermeiden, und auch um Strukturen zu schützen, organisiert das Nervensystem eine Veränderung der Körperhaltung oder des Bewegungsablaufes bis zu einer Blockierung einer Bewegung (Blockierungseffekt).
  • Der Muskeltonus wird herabgesetzt, es wird dem Körper die Kraft genommen. Diese Blockierung wird im Körper mit Schmerzen wahrgenommen.

Das Ziel seiner Arbeit war nicht das Analysieren eines Röntgenbildes, sondern das Suchen nach dem Grund. Weshalb kommt es zu Abnützungen, zu Verspannungen, zum Bandscheibenvorfall? Er nannte sie Funktionsstörungen. Und Funktionen kann man verändern.

1957 gab er diesem Zustand den Namen NSB, nozizeptiver somatomotorischer Blockierungseffekt. Er bezeichnete die Nozizeptoren als Stör- und Schadensmelder, und nicht als Schmerzmelder. Die Hauptursache für die schmerzhaften Funktionsstörungen sah Brügger in der Fehlbelastung durch die schlechte Körperhaltung und in den monotonen Alltagsbewegungen.

Durch gezielten Druck auf bestimmte Körperpunkte wird der Muskel entspannt und der Schmerz lässt nach. Der Schmerzpegel kann damit oft nach der ersten Behandlung heruntergesetzt werden. Zusätzlich werden durch gezielte Bewegungsübungen die Muskeln neu «programmiert» – damit der Schmerz für immer nachlässt.

Neuer Kurs «Mehr Beweglichkeit – weniger Schmerzen.»

Im Alltag sind wir auf unsere Beweglichkeit angewiesen. Beim Schuhe binden, beim ins Auto einsteigen oder nur schon, wenn Sie Ihre Jacke anziehen wollen. Bewegliche Menschen sind einfach mobiler im Alltag. Ein Optimieren der Beweglichkeit hilft auch Schmerzen zu lindern. Chronische Schmerzen sind meistens bewegungsabhängig.

Sie lernen in diesen drei Stunden, warum Ihre Beweglichkeit etwas mit Schmerzen zu tun hat. Und natürlich erfahren Sie auch, was Sie konkret tun können, um auch im Alter noch beweglich, mobil und vor allem schmerzfrei zu sein (oder zu werden).

Nutzen Sie die Chance, Übungen kennen zu lernen, die Ihre Lebensqualität massiv erhöhen können.

In Kürze werden neue Termine ausgeschrieben. Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bei mir…

Auf Wunsch kann dieses Seminar auch in Luzern durchgeführt werden. Fragen Sie unverbindlich nach Möglichkeiten (info@schmerzfrei-luzern.ch).

Tel. 041 930 17 18

info@schmerzfrei-luzern.ch


Machen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt mit mir auf:

erika-gallusser-BewegungErika Gallusser
Chilematte 11
CH-6025 Neudorf

Telefon 041 930 17 18
eMail info@erikagallusser.ch

Weitere Informationen

Was ist die neue Schmerztherapie?
Die Logik der Schmerzen.
Die Behandlung
Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Ruecken-Schmerz-Hase