Go to Top

Körperwahrnehmung

Verlust des Körperwahrnehmung führt zu Schmerzen

Schmerzen-Therapie-Schmerztherapie-LuzernEin Mensch ohne körperlichen Probleme kann jeden beliebigen Ort seines Körpers bewusst wahrnehmen, kontrollieren und verändern. Je mehr Beweglichkeiten verloren gehen, desto mehr geht die Eigenwahrnehmung und damit die Verfügbarkeit über den eigenen Körper verloren. Diesen Regionen ist man hilflos und unkontrollierbar ausgeliefert, sie machen nämlich, was sie wollen – sie werden autonom – sie verfallen in Ersatzbewegungen.

Das Bewusstsein nimmt nicht die ganze Muskelkette wahr, sondern man konzentriert sich dort, wo die Kette am stärksten ist. Trainiert werden muss jedoch das schwächste Glied der Kette, dort, wo es unangenehme wird, wo die Funktion am schlechtesten ist. Und dort spürt man sich auch nicht und hat eher ein unangenehmes Gefühl.

Dann braucht es die Unterstützung eines Therapeuten, der Impulse geben kann, bis sich das Körperbewusstsein so verbessert hat, dass man nicht mehr durch sog. Schonprogramme gesteuert wird.

Bereitschaft zur Veränderung

Es braucht etwas Eigeninitiative, Wille und die Überzeugung, dass der Körper sich am besten selber helfen oder heilen kann. Durch spezielle Muskelreize wird der Körper angeregt, sich selbst zu regulieren. Damit der Körper stark und beweglich wird, müssen wir ihn fordern, ja sogar etwas überfordern, dann baut er auf. Über sich hinauswachsen kann zeitweise mit Unannehmlichkeiten verbunden sein. Nur so ist ein Leistungsaufbau möglich.

Durch spezielle Muskelreize wird der Körper angeregt, sich selbst zu regulieren. Schonung bringt nie Besserung.

Eine aufrechte Körperhaltung verändert Ihr Leben!

Koerperhaltung-veraendert-lebenEine schlechte Körperhaltung ist sehr oft der Grund für Schmerzen.

Zudem beeinflusst eine positive Körperhaltung auch Ihre psychisches Wohlbefinden. Sie fühlen sich besser, dynamischer und motivierter.